Pädagogischer Umgang mit (extrem) rechten Einstellungen

Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum Hamburg

Wer kennt das nicht? Ein Jugendlicher äußert (extrem) rechte Ansichten. Eine Mutter, die Hilfen zur Erziehung
bekommt, macht Andeutungen, bei denen ich nicht sicher bin, inwiefern sie rechts sein könnten. Fachkräfte
werden immer wieder mit entsprechenden Schwierigkeiten konfrontiert. Bei einigen entsteht der Eindruck,
dass diese Probleme in den letzten Jahren sogar noch zugenommen haben.

Dabei ist es nicht immer leicht, die Balance zu halten zwischen dem notwendigen Vertrauensverhältnis und
dem kritischen Hinterfragen solcher menschenverachtenden Einstellungen. Doch wie kann ich auf derartige
Herausforderungen professionell reagieren? Neben der Antwort auf diese und weitere Fragen wird es Raum
geben für Reflexion, Diskussion, Austausch und Übungen.

Beispiele der Teilnehmenden aus der Praxis sind ausdrücklich willkommen.

Ein Workshop von Kurswechsel, Anmeldungen bitte über den Kooperationspartner:

SPFZ Jahresprogramm 2024 (hamburg.de)

Zurück